Startseite
Bio Maiko
Navigation News Bipgraphie Music Termine Galerie Stuff Gästebuch Kontakt
Unbenanntes Dokument
Maikos Lebenslauf

MaikoMein Traum war immer, im Flugzeug zur Welt zu kommen. Leider landete die Maschine aus Budapest pünktlich in Leipzig, so das ich letztendlich am 8.August 1970 in Halle in einem normalen Krankenhaus, dass Licht der Welt erblickte.

Meine Kindheit erlebte ich an den schönsten Orten dieser Welt: Halle/Trotha, Nagykanisza (Ungarn) und auf den Flughäfen von Leipzig und Budapest. Durch die Liebe zu Puszta, Piroschka und Paprika (1971-1975) verlor ich recht zeitig meinen Geschmackssinn.

Es folgten lange und schwere Jahre der Schulbildung in Halle.

Wegen verschiedenster Gebrechen (Haarausfall, Akne, Zahnausfall, Nasenbluten und überdurchschnittlicher Körperbehaarung), zerplatze 1987 mein Traum ein schicker Pilot zu werden wie eine Seifenblase. Stattdessen erlernte ich einen Handwerklichen Beruf, weil auch das mich schon immer gereizt hat.

Anschließend stand ein 12 Monatiger Zivildienst an. Im Krankenhaus wurde ich schnell ein beliebter Hausmeister. Das prägte nicht nur meine künstlerische Ader, sondern auch mein Verhältnis zu Krankenschwestern in weißen Kitteln...

1990, nach endlos langen Nächten im Zimmer der Oberschwester, wo ich als DJ "missbraucht" wurde, war mir klar: Musik ist mein Leben und wird die nächsten Jahre meines Schaffens beeinflussen.

1994 dann das schicksalhafte Aufeinandertreffen von Heiko und Maiko. Es folgten Jahre mit sensationellen Auftritten und Shows in der ganzen Welt: Halle, Merseburg und Turkmenistan. Ein Leben wie in einem Film.

Weil die Öffentlichkeit aber immer nachdrücklicher eine Steigerung von uns verlangte gingen wir 1998 zum Radio. Unsere erste Zusammenkunft mit dem Programmchef: "Was? Ihr wollt zum Rundfunk, so wie ihr ausseht??" Und wir sehen verdammt gut aus...

Nach ca. anderthalb Jahren beim Jugendsender Sputnik und unserer Sendung "Der Club", wechselten wir am 1.1.2000 püktlich zum Sendestart zum neuen Sender Jump!

Dort moderierten wir jeden Freitag die Kultige Flirtsendung "Flirt am Freitag" und "Jump auf Tour mit Europcar".

Letztere Sendung etablierte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Event mit immer größeren Ausmaßen! Wir waren 5 Jahre jeden Samstag im Sendegebiet Sachsen, Thüringen und Sachsen/Anhalt zu hören und zu sehen. Die Live Sendung aus den Clubs erwies sich im sonst formatierten Radiomarkt als echtes Fenster der Clubkultur. Das zeigt sich auch an den unzäligen Gästen die wir in den letzten 5 Jahren am Mikrofon begrüßen durften. ATB, Tomcraft, Lambda, Driftwood, Talla 2XLC,Tillmann Uhrmacher Sammy, Novaspace, Groove Coverage, Marc et Claude, Mario Lopez, DJs@Work und noch unzählige mehr...

Im Mai 2003 wurden wir in Hannover mit dem German DJ Award für die beste Radio Sendung ausgezeichnet!

Unsere Sendung und die dazugehörigen legendären Partys, waren zu diesem Zeitpunkt weit über das Sendegebiet hinaus bekannt. Wir waren z.b. regelmäßig Gast auf dem Lovestern Galaktika zur Love Parade in Berlin. Absolutes Highlight allerdings war unser Auftritt im Camp Warehouse in Kabul/Afghanistan im November 2004.

Bis dahin hatten wir auch schon 3 Singles produziert, von denen besonders "Morseton" in der Clublandschaft für viel Furore sorgte.
©2005 - 2006 Alle Rechte vorbehalten.
Copyright by: heikoundmaiko.de | Design by: updesign.de